Skip to main content

Renditeimmobilie kaufen lohnt sich

Wertentwicklung Renditeimmobilie
Renditeimmobilien sind eine gute Kapitalanlage

Eines ist klar: Renditeimmobilien sind eine solide Investition. Zumindest, wenn man es richtig macht.
Denn Immobilien sind eine Sachinvestition in ein Haus oder ein Wohnung. Zwar kann der Wert von Häusern und Wohnungen auch schwanken, aber eher langfristig und nicht so heftig wie Aktien an der Börse. Durch die Wohnungsknappheit steigert sich der Wert von Eigentumswohnungen und Häuser als Renditeobjekt eher. Ein Renditeimmobilie kaufen könnte sich also lohnen!

Zahlen sich Renditeimmobilien im Vergleich zu Aktien auch aus?

Meist liegt der Fokus in der Öffentlichkeit auf Investitionen in die Aktienmärkte, da sich viele Anleger an der Börse hohe Gewinne erhoffen. Natürlich kann man an den Börsen viel Geld verdienen. Aber auch viel Geld verlieren. Selbst Aktien renommierter DAX-Unternehmen wie der Lufthansa, der Deutschen Bank, von Bayer, der Telekom oder der Deutschen Post haben teilweise pro Jahr Schwankungen von bis zu 100 %.

Selbst auf längere Sicht bleiben Investitionen in Dax-Aktien risikoreich. So stürzte die Aktie der Deutschen Bank von knapp 30 Euro im Jahr 2015 auf unter 5 Euro im Jahr 2021 ab. Wer sein Geld also zum Beispiel in Aktien der Deutsche Bank angelegt hatte, dem sind von 100.000 Euro nur ca. 17.000 Euro geblieben (Verlust = 83.000 Euro).

Natürlich gibt es auch andere Beispiele. Zum Beispiel kann man Geld weltweit in EFTs anlegen und so Risiken verringern. Oder man lässt sein Geld durch einen Robo Advisor wie Scalable Capital oder Ginmon weltweit gestreut anlegen.  Aber ist auch eine Weltweite Aktienanlage lukrativer, als der Kauf einer Renditeimmobilie?

Lohnt sich eine Renditeimmobilie als Kapitalanlage?

Ja und nein. Bei der Geldanlage kommt es auch immer darauf an wie man es macht. Zum Beispiel ist es ganz entscheidend, welche Immobilie man als Anlageobjekt kauft. Ein 1-Zimmerappartemnet, eine 2- oder 3-Zimmereigentumswohnung, eine Einfamilienhaus oder gleich ein Mehrfamilienhaus?

Ganz entscheidend ist natürlich auch die Lage des Renditeobjektes. Daneben gibt es noch zahlreiche Faktoren wie das Baujahr, die Bausubstanz, die wirtschaftliche Situation der Region und natürlich der Kaufpreis, die beim Kauf einer Renditeimmobilie zu berücksichtigen sind. Die Finanzierung, der Zins und die Tilgung spielen beim Renditeimmobilienkauf natürlich auch eine große Rolle.

Eingentumswohnung

Über 8 % Rendite pro Jahr haben Renditeimmobilien in der Vergangenheit erzielt

Laut einer im renommierten Wirtschaftsmagazin „Handelsblatt“ zitierten Studie der Universität Bonn haben Immobilienanleger  in dem Zeitraum von 1870 bis 2015 Jahr für Jahr im Schnitt 8,7 % Rendite verdient. Aktien kamen laut der Universitäts-Studie nur auf 7,8 % pro Jahr. Und dass trotz höheren Risikos“.

Diese Langfristbetrachtung zeigt, dass eine Geldanlage in Sachanlagen wie Rendite-Wohnungen und Rendite-Häuser in der Vergangenheit über einen langen Zeitraum sehr beachtliche Renditen erwirtschaftet hat. Ein so hohe Rendite über einen Zeitraum von fast 150 Jahren zeigt, dass der Kauf von Renditeimmobilien eine solide Investition ist, die sich besser auszahlt als sogar Aktienspekulationen. Wer sein Geld in Immobilien langfristig anlegt, kann gut schlafen und sich trotzdem ein ordentliches Immobilienvermögen aufbauen.

Vorausgesetzt, man macht alles richtig beim Immobilienkauf. Wer überteuerte Eigentumswohnungen in schlechter Lage erwirbt und bei der Finanzierung Fehler macht, muss natürlich auch bei der Rendite Federn lassen. Damit man selbst als Immobilien-Laie mit dem Kauf einer Renditeimmobilie ein gutes Geschäft macht und im Rentenalter vom Betongold profitiert, sollte man Immobilien-Experten ins Boot holen.

Wie man ohne großen Aufwand und Fachkenntnisse Renditeimmobilien kaufen kann

Statt jedes Wochenende in Inseraten der Tageszeitung oder in Internet-Immobilien-Portalen zu stöbern, um eine Renditeimmobilie zu kaufen, gibt es einen viel besseren Weg. Denn es gibt Service-Anbieter, die ausgewählte Renditeimmobilien anbieten und einen maßgeschneiderten, umfassenden Service bei allen Phasen des Immobilien-Kaufs bieten.

Die Vorteile beim Kauf einer Rendite-Immobilie sind enorm:

  • Kein Wochen- oder monatelanges Suchen nach einem passenden Renditeobjekt
  • Man erhält Vorschläge von ausgewählten Renditeimmobilien
  • Ob Einzimmer-Appartement, Zweizimmer-Eigentumswohnung oder Renditehaus, man kann seine Wunsch-Kaufimmobilie auswählen
  • Unterstützung beim Finden und der Auswahl des Renditeobjektes
  • Ausarbeitung eines optimalen Finanzierungskonzeptes
  • Unterstützung bei der Auswahl einer Bank und Finanzierung zu einem günstigen Zins
  • Sicherheit, einen guten Kaufpreis der Eigentumsimmobilie zu erhalten
  • Unterstützung beim Kaufvertrag und Notartermin
  • Hilfe bei der Mieterauswahl und Festlegung der Miete
  • Auf Wunsch Unterstützung bei der Immobilienverwaltung

Insgesamt sorgt der umfangreich Service durch Immobilien-Profis dafür, dass man mit der Renditeimmobilie nicht hereinfällt und eine ordentliche Rendite erzielt, die sich auszahlt.

Eigenkapitalrendite von über 10 % bei geringem Eigenkapitaleinsatz

Für alle Haus- oder Wohnungskäufer, die eine möglichst hohe Rendite bei möglichst geringem Kapitaleinsatz und niedrigem Risiko erzielen möchten, gibt es eine sehr elegante Möglichkeit.

Durch eine sogenannte 100 % Finanzierung – einer sogenannten Vollfinanzierung – lässt sich eine traumhaft hohe Eigenkapitalrendite von weit mehr als 10 % pro Jahr erzielen.

Wie das genau funktioniert können Ihnen IHK zertifizierte Immobilienexperten vorrechnen. Durch die Verbindung zu über 300 Banken können die Spezialisten Ihnen als Interessenten gleich das entsprechende Finanzierungs-Konzept gleich miterarbeiten. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich dazu kostenlos von Experten beraten zu lassen.

Für 0 Euro im Monat eine eigene Renditeimmobilie zu besitzen ist möglich

Es ist sogar möglich für 0 Euro im Monat ein Immobilien-Vermögen aufzubauen. In der aktuell niedrigen Zinsphase ist es besonders lohnenswerte eine Renditeimmobilie zu kaufen. Lassen Sie sich doch einfach mal beispielhaft vorrechnen, wie Sie mit einer sehr geringen Belastung oder sogar 0 Euro im Monat eine Renditeimmobilie erwerben können. Lassen Sie sich kostenlos beraten …

Persönlicher Rendite-Immobilie-Check

Immobilie als Kapitalanlage kaufen macht sich bezahlt

Ob Sie ein Haus mit Grundstück, ein Mehrfamilienhaus, ein Geschäftshaus, eine 2-Zimmer-Wohnung mit wenig Wohnfläche oder eine andere Immobilien suchen –  Anlageimmobilien als Renditeobjekte gibt es viele. Entscheidend für Anleger ist, dass insbesondere der Preis, die Mieteinnahmen und die Lage stimmen, damit die Miete möglichst hoch ist und sich das Renditeobjekt später auch wieder gut verkaufen lässt.

Wenn alles stimmt, gehören eigene Immobilien mit zu den sichersten und besten Kapitalanlagen in einer sich ständig änderten der Welt. Sie bilden eine solide Langfristanlage und können später ein gute Einnahmequelle sein. Allerdings sollten sich Laien von Immobilienexperten beraten lassen, um Fehlinvestitionen zu vermeiden.

Sie haben Fragen zu Renditeimmobilien? Sie möchten beraten werden? Sie wünschen einen individuellen Vorschlag?
Dann nehmen Sie Kontakt auf:

    Hier finden Sie wertvolle Informationen zu:

    > Mit Immobilien Geld verdienen ohne Eigenkapital
    > Rendite-Immobilie kaufen
    > Immobilie kaufen und vermieten
    > Immobilie kaufen ohne Eigenkapital

    Ähnliche Beiträge