Skip to main content

Scalable Capital Test & Erfahrungen 2020

Scalable Capital LogoScalable Capital gehört zu den bedeutendsten Robo Advisorn in Deutschland. Aktuell (Stand: Dez. 2019) verwaltet der Robo Advisor Scalable über 2 Milliarden an Kundengeldern.

Der digitale Vermögensverwalter bietet eine automatisierte Verwaltung von Geldanlagen. Sparer und Anleger haben bei Scalable Capital die Möglichkeit, Ihr Geld ohne besondere Vorkenntnisse für Jahre renditestark nach ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis anzulegen.

Die generellen Vorteile von „digitalen Vermögensverwaltungen“ im Kurz-Überblick

Früher gab es ausschließlich Vermögensverwaltungen, die Millionenvermögen für Superreiche verwaltet haben. Dank moderner Computerprogramme ist es heute möglich, auch Sparern und Kleinanlegern eine professionelle Vermögensverwaltung zu günstigen Kosten zu bieten.

Scalable zählt zu den führenden Robo Advisorn ( deutsch: Roboter Beratern).
Also zu Vermögensberatern, die Sparern und Kleinanlegern die Möglichkeit bieten, ihr Geld dauerhaft gut und günstig anzulegen, ohne sich in Zukunft darum kümmern zu müssen. Egal wie sich die Weltwirtschaft verändert, der Robo Advisor kümmert sich um die Geldanlage.

Wichtige Vorteile von Scalable Capital:

  • Automatische Vermögensverwaltung
  • Keine Finanzkenntnisse erforderlich
  • Ideal für Sparer und Kleinanleger
  • Kostengünstige Geldanlage
  • 23 verschiedene Sicherheitsstufen
  • Programm zur Begrenzung von Risiken
  • Weltweite Streueung der Anlagegelder
  • Kündigung jederzeit möglich
  • Sicher Geldanlage als Sondervermögen
  • Europäische Einlagensicherung bis 100.000
  • Gute langfristige Geldanlage
  • Einfach Geld online anlegen

Scalable Capital Test-Anlegerin

Scalable Capital Erfahrungen auf einen Blick

  1. Bei Scalable kann man sein Geldvermögen automatisch verwalten lassen
  2. Die Verwaltung der Geldanlage funktioniert bei Scalable Capital jahrelang, ohne dass man sich darum kümmern muss
  3. Die Anlage von Geld ist bei Scalable Capital sehr einfach online möglich
  4. Man kann auch einen monatlichen Sparplan einrichten (fürs Nebenbei-Sparen oder für Kinder)
  5. Angebot für die Rente: Für das Rentenalter ist ein Entnahmeplan möglich
  6. Sicherheit: Das Geld wird weltweit auf zahlreichen Regionen und Anlagen (Staatsanleihen, Aktien, Immobilien, Rohstoffe, …) verteilt
  7. Man hat 23 Sicherheitsstufen zur Auswahl – von sehr konservativ bis sehr renditestark
  8. Es gibt ein automatisches Risikomanagement, das das Portfolio-Risiko wirksam beschränken soll
  9. Die Kosten für die automatische Vermögensverwaltung sind sehr günstig (unter 1 %)
  10. Je nach gewähltem Portfolio hat Scalable im Jahr 2019 eine Performance von 4 – 13 % Rendite erzielt
  11. Das angelegte Geld ist als Sondervermögen und durch den Einlagenschutz bis 100.000 Euro geschützt
  12. Das Depot wird von einer deutschen Bank verwaltet (Baader Bank, DiBa)
  13. Mindest-Anlage-Betrag: 10.000 Euro – Sparplan-Einzahlungen ab 50 Euro/Monat möglich
  14. Auch Festgeld und Tagesgeld mit bis zu 1,6 % Zinsen sind 2020 möglich
  15. Man kann jederzeit problemlos seine Geldanlage erhöhen, verringern oder sich alles auszahlen lassen

 

Fazit: Das Geld ist bei einer professionellen Vermögensverwaltung jahrelang in den besten Händen und vermehrt sich, ohne dass man sich darum kümmern muss


Scalable Erfahrungen mit der Online Vermögensverwaltung

Man kann sein Vermögen bei Scalable Capital ganz einfach online am PC, Mac oder per Handy mobile-app verwalten.
Man hat so online jederzeit einen guten Überblick über alle wichtigen Faktoren wie das aktuelle Vermögen und die in der Vergangenheit erwirtschaftete Rendite. Außerdem kann man Geld einzahlen, Geld abheben oder die Sparplaneinzahlungen ändern. Zusätzlich wird man vom digitalen Vermögensverwalter über alle Änderungen informiert.

 

Wie übersichtlich und einfach die Geldanlage bei der digitalen Vermögensverwaltung Scalable ist, merkt man bereits bei der Anmeldung und der Auswahl der Anlagestrategie (wie auf der Abbildung leicht zu erkennen ist). Mit den Schiebereglern kann man wichtige Einstellungen wie die Risikokategorie, die Anlagesumme und die Sparraten einstellen und die von Scalable geschätzte Rendite gleich ablesen.

Scalable-Capital Analgestrategie online auswählen Erfahrungen Anlage-Test

Scalable Geldanlage gleich ausprobieren

 

Was sind die besonderen Vorteile von Scalable Capital?

Scalable hat einen speziellen Sicherheitsmechanismus entwickelt, der mit einer 95 %igen Sicherheit das angelegte Geld vor höheren Verlusten schützen soll.
Je nach seiner Lebenssituation, seinen Kenntnissen und seinem Sicherheitsbedürfnis ermittelt Scalable Capital für jeden Sparer und Kleinanleger seine persönliche Sicherheitsstufe.
Wer vor Aktienspekulationen Angst hat, kann auf Nummer Sicher gehen. Und wer eine möglichst hohe Rendite will, findet auch das Richtige.

Generell wird das angelegte Geld weltweit auf verschiedene Anlageklassen verteilt, wodurch schon eine gutes Sicherheitsniveau erreicht wird.

Was einen Robo Advisor wie Scalable besonders attraktiv macht, sind die günstigen Anlagekosten pro Jahr, die nicht einmal 1 % der Anlagesumme betragen. Dafür nimmt der digitale Vermögensverwalter seinen Anlegern alle Arbeiten mit der Geldanlage auf Jahre ab.

 

Bei der digitalen Vermögensverwaltung Scalable Capital kann sich jeder Anleger seine spezielle Risiko-Kategorie selbst aussuchen.

Insgesamt gibt es 25 Risiko-Klassen. Die geringste Risiko-Klasse entspricht dem Risiko-Niveau von Deutschen Staatsanleihen und die höchste Risiko-Klasse entspricht dem weltweit anlegenden Index-Fonds MSCI-World – was immer noch viel sicherer ist, als nur in einzelne Ländern zu investieren.

Warum gibt es so viele Risiko-Klassen? Weil es unterschiedliche Anlegerbedürfnisse und Situationen gibt. Zum Beispiel kann ein junger, gutverdienender Anleger, der sein Geld über 30 Jahre anlegen will, mehr Risiko in Kauf nehmen und damit über 30 Jahre einen enormen Vermögenszuwachs aufbauen. Ist ein Anleger kurz vor der Rente, steht mehr die Sicherheit im Vordergrund.

Damit jeder Anleger genau die richtige Anlage bei Scalable bekommt, werden die speziellen Verhältnisse und Bedürfnisse von Anlegern bei der Auswahl der Geldanlage berücksichtigt. Dazu muss jeder Anleger lediglich einige Fragen zu seinen Anlagewünschen, seiner Erfahrung und den persönlichen Verhältnissen beantworten,

Scalable Capital hat ein besonders ausgefeiltes Risiko-Management. Dazu verwendet Scalable das von professionellen Anlegern verwendetes Risiko-Maß „Value-at-Risk“ (Abkürzung VaR).

Das „VaR“ gibt den maximal möglichen Verlust an, der mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit pro Jahr nicht überschritten wird.

Beispiel 1: Die Sicherheitsstufe „20 % VaR“ gibt an, dass eine Geldanlage mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht mehr als maximal 20 % pro Jahr verlieren darf.

Beispiel 2: Die Sicherheitsstufe „5 % VaR“ gibt an, dass eine Geldanlage mit 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht mehr als maximal 5 % pro Jahr verlieren darf.

Insgesamt gibt es 25 Sicherheitsstufen/Risiko-Klassen, so dass für jeden Anleger genau das Richtige dabei ist. Da sich die Weltwirtschaft ständig ändert, führt Scalable permanent automatisierte Umschichtungen durch, damit das Risiko-Niveau immer gleichbleibt, egal ob es an der Börse hoch oder runter geht.

Der Anleger braucht dazu nichts zu tun – das macht Scalable alles automatisch.

Die meisten Anleger und Sparer gehören nicht zu den Börsenspekulanten.

Normalerweise wollen sich Anleger und Sparer ganz nebenbei ein mittleres oder kleines Vermögen ansparen, etwas für die Kinder zur Seite legen oder damit später die eigene Rente aufbessern. Dazu möchte man ungern hohe Risiken eingehen und damit das Ersparte aufs Spiel setzen.

Deshalb hat der Robo Advisor „Scalable“ eine spezielle Sicherheits-Strategie entwickelt. Einige Robo Advisors halten das Verhältnis verschiedener Anlageklassen wie Aktien-ETFs und Anleihen-ETFs immer gleich (sogenanntes „Rebalancing“).

Das Problem dabei: Das Anlagerisiko steigt mit dem allgemeinen Marktrisiko. Wenn Märkte turbulent werden steigt auch das Verlustrisiko. Scalable Capital versucht dagegen das Risiko im Zeitverlauf immer konstant zu halten. Wenn die Märkte besonders stark hoch und runter gehen, schichtet Scalable Capital in sicherere Staatsanleihen und Unternehmensanleihen um.

In ruhigen Markphasen setzt Scalable dann mehr auf renditestarke Wertpapiere. Dazu führt Scalable Capital ständig computergestützte Risiko-Simulationen durch.

Anlage-Entscheidungen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen

Herkömmliche Vermögensverwalter verlassen sich bei der Auswahl von Wertpapieren auf ihr Gefühl und ihre Erfahrungen. Da die Zukunft auch von noch so erfahrenen Börsenexperten nicht vorausgesagt werden kann, liegen subjektive Einschätzungen nicht immer richtig.

Deshalb trifft Scalable Capital seine Anlage-Entscheidungen entsprechend neuesten Erkenntnissen der Kapitalmarktforschung und Finanzökonometrie. So prüft und reduziert ein speziell entwickelter Algorithmus permanent Verlustrisiken, damit die erfahrenen Finanzexperten von Scalable entsprechend die Gewichtung einzelner Wertpapiere und Anlageklassen entsprechend anpassen können. Durch diesen Automatismus sollen negative Entwicklungen frühzeitig erkannt und damit Risiken vermieden werden.

Wie viel muss man mindestens bei Scalable anlegen?

Bei Scalable Capital kann man bereits ab 10.000 Euro Geld anlegen. Man kann jede beliebige Anlagesumme eintragen. Nach oben ist die Anlagesumme nicht begrenzt. Man kann die Summe der Geldanlage auch flexibel ändern, zum Beispiel, wenn man unerwartet Geld für eine Zahlung benötigt. Umgekehrt kann man natürlich auch die Geldanlage beliebig erhöhen, wenn man sein Weihnachtsgeld oder eine Erbschaft erhalten hat.

Kann man einen ETF Sparplan einrichten?

Ja, wenn man 10.000 Euro als Einmalbetrag investiert hat, kann man gleichzeitig einen ETF Sparplan mit einer beliebigen monatlichen Sparrate einrichten. Man kann aber auch später noch jederzeit eine gewünschte, monatliche Sparrate eintragen.
Geldanlegen zum Start

Ist ein Entnahmeplan möglich?

Auch das ist möglich. Wenn man z. B. bis zur Rente ein größeres Vermögen angespart hat, kann man einfach online eintragen, wie viel Euro man pro Monat entnehmen bzw. sich auszahlen lassen möchte, um die Rente aufzubessern.

Wie einfach funktioniert das Geldanlegen bei Scalable?

Scalable bietet insgesamt 23 Anlage-Strategien. Denn unterschiedliche Anleger haben unterschiedliche Sicherheits-Bedürfnisse und Rendite-Erwartungen. Wer kurz vor der Rente steht, möchte eher eine Geldanlage, die hohe Sicherheit verspricht. Wer dagegen jung ist, kann auf höhere Renditen setzen, da sich Börsenschwankungen langfristig weniger auswirken.

Der Anmeldeprozess auf der Homepage von Scalable Capital geht schnell und ist sehr einfach. Es müssen lediglich Fragen zur eigenen finanziellen Situation, zu den Kenntnissen und zu den gewünschten Zielen beantwortet werden. Die Beantwortung der Fragen nimmt nicht mehr wie 10 – 20 Minuten in Anspruch. Auch nach dem man die Fragen beantwortet hat, ist man noch zu nichts verpflichtet. Ist man sich unsicher, ob man alles richtig eingetragen hat, kann man jederzeit zurück und alle Fragen neu bearbeiten.

Folgende Fragen werden bei der Anmeldung abgefragt:

  1. Man klickt einfach auf „Kunde werden“ rechts oben auf der Website
  2. Anschließend trägt man eine E-Mail-Adresse ein, damit einem die beantworteten Fragen zugesandt werden können
  3. Dann wird man gefragt, welches Anlageziel man verfolgt
  4. Als Nächstes wird die geplante Anlagedauer abgefragt (z. B. 5 Jahre, 10 Jahre, 30m Jahre, …)
  5. Dann wird gefragt, welche negative Entwicklung man in Kauf nehmen würde, um eine hohe Rendite zu erhalten
  6. Dann werden Kenntnisse und Erfahrungen bei der Geldanlage abgefragt
  7. Schließlich werden das Monatseinkommen und das frei verfügbare Einkommen abgefragt
  8. Dann wird noch abgefragt, welche Reserven man hat

 

Alle diese Fragen dienen dazu, für jeden Sparer und Kleinanleger genau die richtige Anlagestrategie vorzuschlagen. Wenn z. B. eine Person hohe Reserven hat, kann er eher auf hohe Renditen setzen, als ein Sparer, der wenig auf der hohen Kante hat.

Eignet sich Scalable für die private Altersvorsorge?

Auf jeden Fall. Der große Vorteil von Scalable ist, dass sich der Robo Advisor jahrelang automatisch um die optimale Geldanlage kümmert. So kann man sich selbst auf andere Dinge im Leben konzentrieren und es den Profis überlassen, das Vermögen Jahr für Jahr zu vermehren. Insbesondere über lange Zeiträume von mehr als 15 Jahren kann man sich mit dieser Art der Geldanlage ein beachtliches Vermögen als „private Altersvorsorge“ ansparen.
Geldanlegen zum Start

Alters-Vorsorgerechner

Auf der Website von Scalable (de.scalable.capital/altersvorsorge-rechner) einen Altersvorsorgerechner, bei dem man sich einfach ausrechnen lassen kann, wie hoch die Auszahlungen im Rentenalter sind, wenn man eine bestimmte Anlagesumme und monatliche Sparraten einzahlt. So hat man einen guten Überblick und weiß wie viel die private Altersvorsorge bringt.

Zum Altersvorsorge-Rechner

 

Kann ich Geld für meine Kinder anlegen?

Ja, man kann auch ein Konto für ein Kind anlegen, um dem Nachwuchs einen guten Start ins Leben zu ermöglichen oder etwas für das Studium anzusparen. Bei der Geldanlage für Kinder bieten sich insbesondere monatliche Sparbeträge gut an. Vorteil bei der Geldanlage fürs Kind: Sie können den Steuerfreibetrag des Kindes ausnutzen. Und durch den Zinseszins wächst das Vermögen rasch an.

Wie schnell komme ich wieder an mein Geld?

Die Geldanlage bei Scalable kann man jederzeit problemlos kündigen, wenn man plötzlich Geld braucht. Selbstverständlich kann man die Anlagesumme oder die Sparrate auch nur reduzieren.

Wie wird das Geld investiert?

Scalable Capital legt das Geld weltweit in kostengünstige Index-Fonds (ETFs) an. Dabei wird das Geld nicht nur in zahlreichen Ländern investiert, sondern auch auf verschiedene Anlageklassen aufgeteilt.

Anlageklassen: ETFs in Aktien-Indizes, Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Rohstoffe, Immobilien, Geldmarkt.

Dabei investiert die digitale Vermögensverwaltung in bis zu 12.500 Einzelwerte in den Kontinenten Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien.
Geldanlegen zum Start

Warum investiert der Robo Advisor Scalable ausschließlich in ETFs?

Was sind ETFs? ETF heißt: Exchange-Tradet Fund. ETFs sind Indexfonds, die die Wertentwicklung von Börsenindizes wie dem DAX, DOW Jones oder dem MSCI World passiv nachbilden. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Investmentfonds sind ETFs viel kostengünstiger zu handeln, weil hohe Ausgabeaufschläge und Management-Gebühren entfallen. Außerdem sind ETFs in aller Regel weniger spekulativ als aktiv gemanagte Investmentfonds.

Meine Erfahrungen beim Scalable Capital Test: Einer meiner persönlichen Testsieger

Ich habe mich persönlich für Scalable Capital entschieden, weil ich das Anlagekonzept gut finde. Dadurch dass negative Marktentwicklungen von Programm rechtzeitig wahrgenommen werden, sollte das investierte Geld besser vor großen Börsenschwankungen und Markteinbrüchen geschützt sein.

Durch die vollautomatische Vermögensverwaltung kann ich viel Zeit sparen, dass Scalable ja alles automatisch macht, sodass ich mich nicht groß kümmern muss.

Die weltweite Streuung des Vermögens finde ich auch gut, da man so von positiven Entwicklungen auf der Welt profitieren kann und von negativen Entwicklungen einzelner Regionen nur sehr abgeschwächt etwas mitbekommt.

Durch die digitale Verwaltung des Vermögens ist man weniger subjektiven Einschätzungen ausgesetzt. Die niedrigen Kosten für die Vermögensverwaltung finde ich auch gut, da dadurch die erzielten Gewinne höher ausfallen.

Dass man nicht langfristig gebunden ist und jederzeit auf sein Geld zugreifen kann, finde ich auch gut. Bei Immobilien (Beton-Gold) kann man das angelegte Geld zum Beispiel nicht so schnell flüssig machen und hat auch viel mehr Aufwand mit der Verwaltung der Immobilie (Ankauf, Verkauf, Miete, Renovierung, Makler, …)

Wer in Einzelaktien investiert, kann natürlich schneller Gewinne machen. Aber auch schnell mal hohe Verluste einfahren. Da ist man bei einer Geldanlage über den Robo Advisor Scalable Capital eher auf der sicheren Seite. Gerade auf lange Sicht summiert sich eine weltweite Anlage auf eine beachtliche Summe, ohne dass man sehr hohe Risiken eingehen muss.

Wer bei Scalable z. b. mit 25 Jahren nur 10.000 Euro anlegt und jeden Monat 100 Euro spart, hat mit 67 Jahren laut dem Altersvorsorge-Rechner von Scalable im schlechtesten Fall nominal ca.125.000 Euro und im besten Fall ca. 420.000 Euro auf der hohen Kante.

Gegenüber Misch-Investment-Fonds erzielte Scalable Capital in den letzten 4 Jahren (31.12.2015 – 30.09.2019) eine deutlich höhere Rendite ( Fachsprache: „risikoadjustierte Rendite).

 > Mehr zu Scalable Capital

Zum Thema „Sicherheit“ und „Seriosität“: Scalable verwaltet in den Jahren 2019 und 2020 bereits enorme Summen im Milliardenbereich. Allein im Jahr 2019 verwaltete Scalable Capital eine Vermögenssumme von über zwei Milliarden Euro und betreute über 60.000 Kunden-Portfolios!

Wenn so viele Anleger in Scalable Capital vertrauen, ist das ein sehr gutes Zeichen …

Die Scalable Capital GmbH bietet mit seiner Online Vermögensverwaltung eine sehr komfortable Form der Geldanlage. Selbst für Laien ist es so leicht, das Geld gut anzulegen. Statt das Geld auf dem Sparbuche oder Girokonto mit Nullzinsen versauern zu lassen, kann man sich auf lange Sicht ein Vermögen ansparen, ohne dass man sich darum kümmern muss. Für mich ist Scalable Capital eine klare Empfehlung.

Wer es ausprobieren will, kann ja erst einmal mit der Mindestanlage von 10.000 Euro einsteigen …
Geldanlegen zum Start

So funktioniert Scalable Capital:

Der Robo Advisor Scalable Capital bietet Anlegern die Möglichkeit einer automatischen Vermögensanlage zu günstigen Anlagekosten. Dabei verfolgt Scalable Capital automatisierte Anlegestrategien, die sowohl eine gute Sicherheit, als auch hohe Renditen anstreben.

Anleger müssen auf der Homepage de.scalable.captital lediglich einigen Fragen zu Ihren Zielen und Wünschen bei der Geldanlage beantworten.

Dann können sie den gewünschten Anlagebetrag eintragen. Die Mindestanlage beträgt 10.000 Euro.
Man kann ebenfalls eine monatliche Sparrate ab 50 Euro eintragen.

Anschließend muss man sich noch identifizieren. Entweder per Handy-Video-Identifikation. Oder man geht zur Post, um seine Identität bestätigen zu lassen.

Scalable eröffnet dann ein Konto bei der Baader Bank AG, damit das Anlegergeld bis 100.000 Euro geschützt ist.

Im Robo Advisor Vergleich bietet Scalable einen guten Service und die Sicherheit einer großen digitalen Vermögensverwaltung, die Milliarden-Gelder verwaltet. Man kann also nicht viel verkehrt machen und kann sich auf sein Leben konzentrieren, während das Geld arbeitet.

Zusammenfassung der Scalable Capital Erfahrungen

  • Scalable Capital ist eine von der BaFin zugelassene Vermögensverwaltung
  • Der Mindest-Anlagebetrag beim Robo Advisor beträgt 10.000 Euro
  • Ein Sparplan mit monatlichen Einzahlungen ab 50 Euro ist beim Anbieter möglich
  • Die Kosten und Gebühren für die digitale Vermögensverwaltung betragen weniger als 1 Prozent
  • Das Portfolio umfasst ETFs auf Aktien und Anleihen auf bis zu 9.000 Einzelwerte aus bis zu 90 Ländern
  • Es gibt zahlreiche Risikoklassen, sodass jeder Kunde genau die passende Anlage bekommt
  • Ein spezielles Risikomanagement überwacht permanent das Risiko und hilft so größere Verluste zu verhindern
  • Man kann seine Anlage-Klasse auch verändern, um z. B. bei der Altersvorsorge kurz vor dem
  • Rentenalter eine noch sicherere Variante zu wählen
  • Die Performance der Portfolios ist wesentlich besser, als die Anlage in Festgeld und bei vielen anderen Robo Advisors
  • Jeder Anleger hat online Zugriff auf sein Depot und kann den Anlagebetrag ändern
  • Das Depot ist bis 100.000 Euro geschützt
  • Kunden der ING DiBa können sich über das ING DiBa-Depot anmelden
  • Der Service bei Scalable Capital ist gut: Beratung per Mail, per Telefon oder persönlich in 5 Großstädten

In meinen Vermögensverwaltungs-Test belegen die Scalable Erfahrungen, dass der digitale Vermögensverwalter Scalable Capital eine sinnvolle Geldanlage für viele Kleinanleger und Sparer ist, die auf solide Weise langfristig zu einem ordentlichen Vermögen kommen wollen. Denn hohe Zinsen wird es laut vieler Experten die nächsten 5 bis 10 Jahre (Stand März 2020) kaum geben.

Ich möchte mehr erfahren

Geldanlegen zum Start