Skip to main content

Ratgeber: Geld verdienen mit Immobilien

Immobilie kaufen und vermieten lohnt sich

Immobilie kaufen und vermieten

Immobilien als Kapitalanlage werden zunehmend attraktiver. Durch Unsicherheiten an den Börsen und niedrige Zinsen für Festgeldanlagen kommen Aktien und Anleihen für viele als Geldanlage  kaum noch infrage.
Ein Haus oder eine Wohnung als Kapitalanlage gilt dagegen als eine risikoarme und lukrative Langzeit-Investition.

Eine Geldanlage in Aktien birgt hohe Risiken

Historischer DAX Chart 5 Jahre
Aktien als Kapitalanlage unterliegen starken Schwankungen und können Kapitalanlegern hohe Verluste bescheren. Eine Immobilien Kapitalanlage wird als „Beton-Gold“ bezeichnet, weil Rendite-Immobilien als eine solide, zukunftssichere Wertanlage gelten!

Jährlich 8,7 % Rendite mit Immobilien seit 1870!

Hohe ImmobilienrenditeWie das Handelsblatt berichtet, hat ein Wirtschaftsprofessor ermittelt, dass sich von 1870 bis 2015 durchschnittlich 8,7 Prozent reale Jahresrenditen mit Immobilien verdienen ließ (Quelle). Mit risikoreichen Aktien konnte man in diesem langen Zeitraum „nur“ 7,8 Prozent jährliche Rendite in Schnitt erzielen. Trotz aller Sicherheit von „Betongold“: Mit Immobilien Geld verdienen lohnt sich, wie die vergangenen 145 Jahre zeigen.

Eine Immobilie kaufen und vermieten lohnt sich: Jährlich 8,7 % Rendite. Keine Fachkenntnisse notwendig!

Problem: Ein Haus kaufen und vermieten erfordert Zeit und Fachkenntnisse

Immobilien kaufen TippsWer in Eigenregie ein Haus oder eine Wohnung kaufen und vermieten will, muss normalerweise einige Hürden erfolgreich überwinden. Zum einen ist der zeitliche Aufwand bei der Suche nach einem geeigneten Haus oder einer Wohnung als Kapitalanlage nicht zu unterschätzen.
Hinzu kommen Termine mit Maklern, Eigentümern, Mietern, Verwaltungsgesellschaften Banken und Notaren.
Und schließlich gilt es Fachfragen zur Immobilienbewertung, zur Lage, zur Bausubstanz, zur Immobilienfinanzierung und zur Immobilienverwaltung zu klären.

Lösung: 360° Full-Service für Renditeimmobilien als Kapitalanlage

Full Service für Renditeimmobilie So attraktiv die Kapitalanlage in Immobilien auch ist, so umständlich und aufwändig ist alles, was mit dem Kauf von Wohnungen und Häusern zusammenhängt.

Deshalb gibt es einige Immobilien-Spezialisten, die Kapitalanlegern diese Arbeit abnehmen.

Besondere Vorteile des 360° Full-Service für Rendite-Immobilien:
kaum Aufwand bei der Suche nach einer geeigneten Immobilie!

Geldanlegen zum Start

Kommt eine Kapitalanlage-Immobilie für Sie infrage?

Immobilien als Kapitalanlage

Eine Rendite Immobilie kaufen lohnt sich

Wer nach einer langfristig sicheren Kapitalanlage mit Inflationsschutz sucht, kann mit einer Rendite-Immobilie hervorragend ein ansehnliches Vermögen aufbauen.
Wer bei den derzeit niedrigen Zinsen nicht auf spekulative Aktien setzen will, für den bleiben als sicherer Hafen fast nur noch Immobilien als Kapitalanlage. Der Hauptvorteil beim Kauf von Wohnungen und Häusern besteht in der Wertbeständigkeit von „Betongold“. Da die Zinsen voraussichtlich noch einige Jahre im Keller bleiben dürften, ist die Immobilienfinanzierung durch sehr niedrige Bauzinsen sehr attraktiv.

Bis zu 10 % Eigenkapitalrendite bei Renditeimmobilien!

Fachleute gehen zur Zeit von Renditen in Höhe von mindestens 3,5 – 4,5 Prozent aus, was in der aktuellen Situation eine fantastische Verzinsung ist. Zumal man keine risikoreichen Schwankungen wie am Aktienmarkt hinnehmen muss!

Diese Rendite von 3,5 – 4,5 % bezieht sich auf das insgesamt eingesetzte Kapital (Eigenkapital + Fremdkapital). Wird ein Großteil des Kaufpreises durch ein Bankdarlehen finanziert, so liegt die Eigenkapitalrendite, die für einen Vergleich z.B. zu einem Aktieninvestment herangezogen werden sollte, bei deutlich über 10 %. Ein Wert, den wohl kaum eine andere Anlageklasse erreicht.

Da der Wert des Vermögens auf dem Sparbuch und bei Festgeld bzw. Tagesgeld durch die Inflation ständig sinkt, wird eine Kapitalanlage in Form von Rendite Immobilien immer attraktiver.

Das Problem beim Kauf einer Rendite Immobilie: Es gibt einiges zu beachten!

Zuerst einmal muss man eine geeignete Rendite-Immobilie finden. Dann sollte der Kaufpreis nicht überteuert sein. Die Lage sollte auf jeden Fall stimmen. Auch bei der Bausubstanz kann es unliebsame Überraschungen geben. Schließlich möchte man auch nicht hohe Summen in die Maklerprovision stecken. Des Weiteren gilt es, die Finanzierung zu regeln und niedrige Kreditzinsen auszuhandeln! Für Laien kann das schnell in viel Arbeit ausarten. Und durch Fehlentscheidungen oder unseriöse Anbieter kann der Immobilienkauf zum Fiasko werden.

Mit dem richtigen Partner wird der Rendite Immobilien-Kauf zum Kinderspiel

Es gibt spezielle Anbieter auf dem Markt, die genau die Probleme und Schwierigkeiten aus dem Weg räumen, die unerfahrene Hauskäufer oder Wohnungskäufer haben.

Das bietet viele Vorteile beim Kauf einer Renditeimmobilie

  1. Man muss nicht mühsam und ohne Fachkenntnisse nach einer geeigneten Renditeimmobilie suchen.
  2. Man erhält Vorschläge für 1A Immobilien mit guter Bausubstanz und in guter Lage
  3. Man erhält von Immobilien-Profis optimale Finanzierungskonditionen, die Privatpersonen normalerweise nicht angeboten werden
  4. Man wird bei allen Schritten rund um den Kauf (Verträge, Notartermine, …) professionell unterstützt und auf Wunsch zu allen Terminen begleitet
  5. Später kann die Verwaltung und das Mieter-Management übernommen werden, sodass man sich als Immobilien Kapitalanleger um nichts kümmern muss

Vorteile Renditeimmobilien-Service


Geldanlegen zum Start

Bei kluger Planung bekommen Sie Ihre Rendite-Immobilie geschenkt!

Das ist kein Witz! Die nachfolgende, realistische Beispiel-Rechnung eines Anbieters zeigt, wie sich eine gekaufte Rendite-Wohnung allein durch Mieteinnahmen abbezahlen kann.
Angenommen, Sie kaufen eine 50 qm Wohnung in Nürnberg zu einem Kaufpreis von 170.000 Euro.
Und rechnen geschätzte Kaufnebenkosten von 8.755 Euro hinzu. Das sind 3,5 % Grunderwerbssteuer und die Notar- und Grundbuchkosten von 1,65 %. Dann kommen Sie auf eine Kaufsumme von 178.755 Euro.

Ihr Gesamt-Kaufbetrag: 178.755 Euro = 170.000 Kaufpreis + 8.755 Kaufnebenkosten

Von den 178.755 Euro investieren Sie nur die Kaufnebenkosten von 8.755 Euro und finanzieren die 170.000 Euro über die Bank. Die realistische Jahreskaltmiete beträgt 7.152 Euro (12 x 596 Euro)

Mieteinnahmen7.152 Euro
Darlehenszinsen von 1,4 %-2.380 Euro
Instandhaltungsrücklagen-840 Euro
Verwaltungskosten-650,00 Euro
Überschuss3.282,01 Euro
Tilgung (2 %)-3.400,00 Euro
Ertrag pro Jahr-117,00 Euro
Monatlicher Ertrag -9,75 Euro

In dieser Beispielrechnung ist sogar die Ausgliederung der Verwaltungskosten (WEG, Sondereigentums- und Mietverwaltung) berücksichtigt, damit sich der Kapitalanleger der Immobilie um nichts kümmern muss.
Ebenfalls sind Wertsteigerungen der Immobilie und Mieterhöhungen nicht einberechnet, sodass die Rechnung sogar noch besser aufgehen kann!
Geldanlegen zum Start

Sie möchten kaufen und vermieten ohne Eigenkapital? Auch das ist möglich.


Ermitteln Sie jetzt in 2 Minuten, ob eine Rendite-Immobilie zu Ihnen passt.

Lassen Sie sich von Immobilien-Experten eine maßgeschneiderte Finanzierung zu einem günstigen Bauzins ermitteln.


Häufige Fragen zu Renditeimmobilien …

Wer beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses als Kapitalanlage sich von einem professionellen Partner beraten lässt, profitiert von vielen Vorteilen. Denn die erfahrenen Immobilien-Experten helfen Kapitalanlegern von A bis Z. Sie entlasten Immobilienkäufer bei allen Schritten des Kaufs und später bei der Verwaltung der Immobilie. Gleichzeitig bewahren die Immobilien-Experten Käufer einer Renditeimmobilie vor unverzeihlichen Fehlentscheidungen und handeln günstige Konditionen aus.
Ja, es ist sogar möglich ohne Eigenkapital eine Rendite-Immobilie zu kaufen und sich die Immobilie über Mieteinnahmen finanzieren zu lassen. Normalerweise genügt ein Eigenkapital in Höhe der Kaufnebenkosten (ca. 5,5 – 8,5 % des Kaufpreises für Notar, Grundbuchkosten und Grund-Erwerbssteuer)
Bei der Zusammenarbeit mit professionellen Immobilien-Experten können Sie bereits nach 6 Wochen stolzer Besitzer eine lukrativen Rendite-immobilie sein
Je nach Immobilie und der Lage können Mietrenditen von 3,5 % bis 4,5 % erzielt werden.
Je nach Höhe des eingesetzten Eigenkapitals kann die Eigenkapitalrendite 10 % und mehr betragen!
Es gibt Anbieter, die einen 360° Full-Service bieten, sodass man sich auch später nicht um die Verwaltung oder das Mietermanagement kümmern muss.

Kann man sich unverbindlich beraten lassen?

Sich kostenlos beraten zu lassen, ist eine hervorragende Idee. Damit  schützt man sich vor Fehlentscheidungen. Erspart sich unnötigen Aufwand. Und hat die Chance innerhalb kürzester Zeit eine gute Rendite-Immobilie zu finden.

 

Lassen Sie sich kostenlos durch einen Immobilien-Profi beraten:

    Geldanlegen zum Start


    Bei einer vermieteten Immobilie kann man als Eigentümer gleich mehrere steuerliche Vorteile über mehrere Jahre hinweg nutzen.

    Wenn eine vermietete Immobilie mit Darlehen finanziert ist, können Sie die Zinsen steuerlich geltend machen. Auch Werbungskosten bei der Vermietung der eigenen Immobilie können bei der Steuer abgesetzt werden. Bereits vor der Vermietung können Sie als Vermieter vorweggenommene Werbungskosten absetzen.

    Auch nach dem Ende der Vermietung können nachträgliche Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Zu den Werbungskosten zählen beispielsweise alle Finanzierungskosten, Instandhaltungskosten, Renovierungskosten, Nebenkosten der Vermietung, Gebäudeversicherung, Grundsteuer und vieles mehr. Die Miete wird natürlich als Einkommen gegengerechnet. Besonderer Vorteil bei Immobilien vermieten: Die Werbungskosten können von den Einnahmen abgezogen und mit Ihren anderen Einkünften verrechnet werden.

    Vorteil beim Verkauf einer Renditeimmobilie: Für private Verkäufer ist der Immobilienverkauf nach 10 Jahren gemäß § 23 EStG (Einkommenssteuergesetz) steuerfrei.

    Am besten lassen Sie sich von einem Steuerberater oder erfahrenen Immobilien-Profi beraten, damit Sie eine konkrete Vorstellung aller Steuervorteile bekommen:

    E-Mail-Anfrage

    Kann man ein Haus kaufen und vermieten ohne Eigenkapital?
    Kann man eine Wohnung kaufen und vermieten ohne Eigenkapital?

    Ja, das geht. Mit einer sogenannten 110 % Finanzierung benötigt man keinen Cent, um an die eigene Renditeimmobilie zu kommen. Eine 100 % ist sogar sehr zu empfehlen, da dadurch die Eigenkapitalrendite extrem hoch ist.


    Mehr zum Thema:

    Haus kaufen und vermieten ohne Eigenkapital
    Wohnung kaufen und vermieten ohne Eigenkapital
    Haus kaufen und vermieten Rechner
    Wohnung kaufen und vermieten Rechner

     

    Geld verdienen mit Immobilien

    Sie möchten mit Immobilien Geld verdienen? Der Erwerb einer Renditeimmobilie als Anlage-Objekt ist eine hervorragende Möglichkeit, um durch ein passives Einkommen seine Zukunft abzusichern. Im Gegensatz zu einem Eigenheim, profitieren Anleger beim Erwerb einer Renditeimmobilie davon, dass viele Kosten in Deutschland die Steuerlast anderer Einkommensarten reduzieren.
    Dadurch, dass Mieter Miete zahlen, besteht außerdem die Möglichkeit, dass sich ein Immobilien Anlageobjekt von selbst finanziert. Vorausgesetzt, man hat mit der Finanzierung, dem Kaufpreis und weiteren Faktoren alles richtig gemacht.

    Sie möchten mit Immobilien Geld verdienen?

    Immobilien kaufen und vermieten ist eine ideale Möglichkeit, um sein Geld langfristig gut anzulegen, ohne in riskante Aktien oder Fonds investieren zu müssen. Allerdings sollte man einen erfahrenen Partner hinzuziehen, um mit Immobilien Geld zu verdienen, damit keinen Schiffbruch mit der Immobilie erleidet.

    Renditeimmobilie als Kapitalanlage ohne Eigenkapital?

    Ohne Eigenkapital lässt sich mit Immobilien Geld am besten verdienen. Denn je geringer das gebundene Eigenkapital, desto höher die Eigenkapitalrendite. Bei den aktuellen Niedrigzinsen ist es realistisch, dass der Mieter durch seine Mietzahlungen praktisch die Bauzinsen und die Tilgung abbezahlt. Wie Sie eine hohe Eigenkapitalrendite erwirtschaften, können Sie sich bei einer kostenlosen Expertenberatung ausrechnen lassen.

    Renditeimmobilie in Nürnberg, München, Frankfurt kaufen?
    Sie möchten in einer attraktiven Region eine Wohnung kaufen. In Nürnberg, München, Frankfurt? Wer mit Immobilien Geld verdienen will, sollte einen attraktiven Standort wie das Rheinmain-Gebiet, München oder Nürnberg für sein Renditeobjekt wählen, um gutes Geld mit der Anlageimmobilie zu verdienen. Mit einem Partner, der solche attraktiven Renditeobjekte im Portfolio hat, ersparen Sie sich langwieriges Suchen. Und Sie profitieren von der realistischen Chance auf hohe Wertsteigerungen.
    Ideal ist es, sich für eine erprobte Lösung von Immobilien-Experten zu entscheiden, um mit hoher Sicherheit mit der Immobilie Geld zu verdienen.

    Kostenlose Experten-Beratung

    Mit Immobilien Geld verdienen funktioniert

    Es gibt ca. 4 Millionen Vermieter in Deutschland. Diese große Zahl an Vermietern demonstriert, dass man gut mit Immobilien Geld verdienen kann! Dabei werden die meisten Wohnungen und Häuser nicht von großen Wohnungsunternehmen und Immobilienfonds vermietet, sondern von privaten Kleinvermietern!

    Damit Sie mit Immobilien Geld verdienen können, gibt es einige Grundregeln:

    1. Im Einkauf liegt der Gewinn. Wer eine Immobilie günstig erwirbt, kann im Laufe der Jahre eine höhere Immobilienrendite erwirtschaften und die Immobilie nach 10 Jahren mit sattem Gewinn verkaufen.
      Eine gute Lage der Immobilie macht sich bezahlt. Wohnungen und Häuser in guter Lage sind immer gefragt. Das heißt: Hohe Vermietungsquote und gute Erlöse beim Verkauf.
    2. Hohe Eigenkapitalrendite durch geringen Eigenkapitaleinsatz. Je weniger Eigenkapital man einsetzt, desto höher die Eigenkapitalrendite, die sich mit Immobilien verdienen lässt. Deshalb kann es besser sein, die Wohnung möglichst über einen höheren Kredit zu finanzieren. Der Trick: Durch die aktuell niedrigen Kreditzinsen ist es gut möglich, mit der Miete den Kredit zurückzuzahlen und noch einen guten Gewinn zu machen. Profis für Renditeimmobilien haben dazu gute Finanzierungsangebote, die sich rechnen.
    3. Professionelle Beratung zahlt sich aus. Auf dem Immobilienmarkt gibt es große Chancen, aber es lauern auch Gefahren, auf die man hereinfallen kann. Eine Beratung durch Immobilien-Profis zahlt sich meist um ein Vielfaches aus und bringt Sicherheit.
    4. Fix und fertige Renditeimmobilien Angebote sind ideal. Für normale Immobilienanleger sind fix und fertige Angebote für Renditeimmobilien ideal. Da hat man die Sicherheit, mit wenig Aufwand, und ohne den sonst üblichen Ärger, jahrelang mit der Immobilie gutes Geld zu verdienen.
      Speziell auf Renditeobjekte spezialisierte Profis bieten dabei einen umfassenden Service: Von der Auswahl einer geeigneten Renditeimmobilie, über günstige Finanzierung und die Begleitung beim Kauf bis hin zur Übernahme der späteren Verwaltung des vermieteten Objekts. Eine kostenlose Beratung lohnt sich auf jeden Fall und macht den Traum von der Altersvorsorge durch Immobilien wahr …

     

    Fazit: Mit Immobilien Geld verdienen ohne Eigenkapital ist möglich. Aber besser als eine Vollfinanzierung des Immobilienobjektes ist eine Hundert-Prozent-Baufinanzierung, bei der man die Baunebenkosten mit Eigenkapital finanziert, um eine möglichst hohe Eigenkapitalrendite zu erzielen.

    Kostenlose Experten-Beratung

    Häufige Anfragen zum Thema:Mit Immobilien Geld verdienen ohne Eigenkapital“, „mit Immobilien reich werden“, „passives Einkommen Immobilien“, „Immobilien kaufen und vermieten“, „Haus kaufen und vermieten ohne Eigenkapital“.

    Entspannter Renditeimmobilien-Käufer

    Geld verdienen, passives Einkommen mit hoher Rendite

    Wer problemlos Geld verdienen möchte, um ein passives Einkommen mit hoher Rendite zu erzielen, sollte möglichst Immobilien kaufen und vermieten. Sogar Geld verdienen ohne Eigenkapital ist mit Immobilienobjekten möglich.
    Auf Immobilien Crowdinvesting zu setzen, scheint eine vielversprechende Möglichkeit, um auch mit kleineren Investitionssummen durch Mietwohnungen oder Miethäusern einen positiven Cash Flow zu erzielen. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass man bei Immobilien Crowdinvesting meist ein Nachrangdarlehen vergibt! Wenn irgendetwas schiefgeht beim Immobilien Crowdinvesting, kann das den Totalverlust bedeuten!

    Rendite Wohnung vermieten oder Renditehaus vermieten

    Eine Rendite Wohnung vermieten oder eine Renditehaus-Vermietung ist dagegen wesentlich sicherer, weil man eigenes Eigentum erwirbt. Trotz aller Vorteile von „Betongold“ scheint es für viele Anleger und Sparer allerdings oft sehr kompliziert, Geld durch Immobilien zu verdienen.
    Deshalb ist die Möglichkeit, Renditeimmobilien mit Full-Service zu erwerben, ein erstklassige Chance, um mit wenig Aufwand und geringem Risiko von den vielen Vorteilen einer soliden Geldanlage im Immobilien zu profitieren.

    Als unerfahrener Immobilien-Investor muss man so sich nicht um Bewertungen der Bausubstanz oder des Kaufpreises, um Vertragsabwicklungen, die Suche von Mietern, um die optimale Baufinanzierung, etc. intensiv kümmern, weil man von erfahrenen Immobilienexperten optimal unterstützt wird. Man lässt sich einfach optimale Rendite-Objekte vorschlagen und profitiert von den Vorteilen einer soliden Immobilienanlage.

    Ein essenzielles Kriterium bei Renditeimmobilien ist zum Beispiel: Lage, Lage, Lage! Wenn man also eine Renditewohnung oder Renditeobjekt in hervorragender Lage erwerben kann, ist das schon „die halbe Miete“, da sich attraktive Renditeobjekte langfristig gut vermieten lassen und so dauerhaft einen positiven Cash Flow erwirtschaften. Schließlich möchte man sein passives Einkommen im Schlaf verdienen …

    Mit Immobilien Geld verdienen ohne Eigenkapital

    Man kann hervorragend mit Immobilien Geld verdienen ohne Eigenkapital. Das gilt insbesondere in Zeiten niedriger Zinsen. Wer erfolgreich in Immobilien investieren möchte, sollte allerdings einige Dinge unbedingt beachten.
    Ist eine 100 Prozent Finanzierung oder sogar eine 110 Prozent Finanzierung möglich? Ist es sinnvoll, nach fünf oder zehn Jahren zu verkaufen? Wie hoch sollte die Miete pro Monat sein? Welche Rolle spielt die Lage? Welche Bank bietet die besten Zinsen? Solche und weitere Fragen sollte unbedingt ein Immobilien-Experte beantworten, damit man auf der sicheren Seite ist und mit der Immobilie gutes Geld verdient.

    Kostenlose Experten-Beratung

    Eine Wohnung oder ein Haus kaufen ohne Eigenkapital kann sich rechnen. Mehr Informationen:
    Immobilie kaufen ohne Eigenkapital
    Baufinanzierung ohne Eigenkapital
    Kostenlose Vorschläge zum Immobilienkauf ohne Eigenkapital (100 % Finanzierung) aufrufen

     

    Wie du mit Eigentumswohnungen Geld verdienen kannst

    Wer eine Rendite-Immobilie als Geldanlage kaufen möchte, beginnt seine Suche im Internet häufig im mit Begriffen wie  „Haus kaufen vermieten“, „Wohnung kaufen vermieten“ oder „Rendite Immobilie kaufen“.

    Der Nachteil einer Suche im Internet nach Wohnungen, oder besser gesagt Eigentumswohnungen, besteht darin, dass man sich um alles kümmern muss. Um die Auswahl der Immobilie. Um die Beurteilung des Kaufpreises, der Lage, der Bausubstanz. Um Besichtigungen. Um den Kaufvertrag. Um die Mietersuche. Um die Höhe der Miete. Um die Baufinanzierung. Usw. Es gibt zahlreiche Angebote und Möglichkeiten in unterschiedlichsten Regionen und Lagen.

    Welche Renditeimmobilie ist die beste, damit du Geld verdienen kannst. Besser eine kleinere Eigentumswohnung für 200.000 Euro in Top-Lage oder eine Wohnung für 100.000 Euro in mittelmäßiger Lage? Fragen über Fragen.

    Wer ein Renditeobjekt kaufen möchte, will gute Erträge und möglichst hohe Renditen erzielen. Zwar nicht in zwei oder drei Jahren, aber in 10 Jahren oder 20 Jahren.

    Entscheidend für eine erfolgreiche Immobilienanlage sind der Kaufpreis, die Bausubstanz, die Lage des Renditeobjekts, die Steuern, die Finanzierungskosten, die Kreditsumme und die Höhe der Mieten.

    Wer es schafft, einen Kaufpreis von 100.000 Euro oder 200.000 Euro zu 100 Prozent zu finanzieren, kann eine sehr hohe Eigenkapitalrendite bei einem geringen Kapitaleinsatz erzielen. Ohne den Einsatz von Immobilien-Experten ist es kaum möglich, alle diese Faktoren zu berücksichtigen. Am besten, man lässt sich beraten, um möglichst hohe Renditen zu erzielen.

    360º Full Service beim Immobilienkauf ist besser

    Wer keine Ahnung von Immobilien hat, jedoch von den langfristigen Vorzügen einer Immobilien-Kapitalanlage in Beton-Gold überzeugt ist, sollte sich von Immobilien-Experten beraten lassen.

    Ideal ist es, sich konkrete Vorschläge von erstklassigen Rendite-Immobilien machen zu lassen, bei denen alles stimmt. Also: gute Bausubstanz, günstiger Preis, beste Lage, hervorragende Vermietbarkeit, Wertsteigerungen, …

    Es gibt Anbieter, die bieten eine 360º Full Service beim Kauf einer Renditeimmobilie. Solchen Immobilien-Experten unterstützen Kapitalanleger bei allen Schritten bis hin zur Mietersuche und der Verwaltung des Renditeobjekts.

    Man muss sich so um nichts kümmern und hat die Sicherheit nicht hereinzufallen. Im Gegenteil: Die Renditeobjekte sind so durchgerechnet, dass man jahrelang von einer überdurchschnittlichen Eigenkapitalrendite profitiert. Das Beste: man kann sich kostenlos und unverbindlich beraten und Angebote von erstklassigen Renditeimmobilien zukommen lassen.

    Sie möchten mit Immobilien Geld verdienen ohne Eigenkapital?

    Mit wenig Eigenkapital eine Immobilie zu finanzieren ist eine hervorragende Idee, da so sehr wenig Eigenkapital gebunden wird. Weiterer Vorteil: Durch den hohen Anteil der Fremdfinanzierung zu niedrigen Zinsen ist, kann man eine sehr hohe Eigenkapitalrentabilität erwirtschaften.

    Allerdings ist es nicht immer möglich und sinnvoll eine 100 Prozent Finanzierung oder 110 Prozent Finanzierung ins Auge zu fassen. Am optimalsten ist es, erfahrene Spezialisten für Renditeimmobilien ins Boot zu holen, da Immobilien-Experten die beste Finanzierung ermitteln können und entsprechende Kreditinstitute kennen.

    Kostenlose Experten-Beratung und gute Angebote von Renditeimmobilien

    Oder Formular-Anfrage

       


      Tipps zu: „Rendite Immobilie kaufen

      Ob eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus, in einem Geschäftshaus, größeren Mietshäusern oder anderen Wohnimmobilien – es gibt viele Möglichkeiten eine Kapitalanlageimmobilie zu kaufen.

      Die entscheidende Frage lautet: Wie kaufe ich am besten eine Renditeimmobilie, die mir jahrelang eine gute Objektrendite einbringt?

      Mein Tipp: Lassen Sie Fachleute für Renditeimmobilien mit ihren guten Marktkenntnissen die Arbeit machen! Und freuen Sie sich anschließend jahrelang über hohe eine Nettomietrendite und Bruttomietrendite.

      Ein Laie ohne Marktkenntnisse kann kaum einschätzen, ob der Verkaufspreis der Kapitalanlageimmobilie gerechtfertigt ist, ob die Nettokaltmiete und somit die Mieteinkünfte für einen Jahresreinertrag ausreichen, um die Mieterlöse zur Rückzahlung des Baukredits zu nutzen. Dann gilt es zu prüfen, wie groß die Wohn- und Grundstücksfläche ist. Wie hoch die Nebenkosten, die Unterhaltskosten und der Erhaltungsaufwand sind. Auch das Bundesland, die Einwohnerzahl und die Makrolage der Renditeimmobilie sind von Bedeutung.

      Neben der Beurteilung der Bausubstanz, der Abwicklung der Verträge, der Beschaffung eines günstigen Baukredits zu guten Konditionen und der möglichen Steuerersparnis, gibt es noch zahlreiche Fallstricke, die die vielen Vorteile einer Renditeimmobilie reduzieren können.

      Wer dagegen Immobilienexperten für Kapitalanlageimmobilien einschaltet, erspart sich viel Arbeit, Ärger und unnötige Risiken. So kann die Kombination aus einer hochrentablen Renditeimmobilie mit einer cleveren Baufinanzierung dazu führen, dass sich die gekaufte Eigentumswohnung durch die Mieteinnahmen von selbst finanziert. Nach einigen Jahren ist dann ein ordentliches Immobilienvermögen entstanden. Mehr …

      Mit Immobilien Geld verdienen ist gar nicht so einfach

      Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um mit Immobilien Geld zu verdienen.
      Immobilienaktien sind zwar eher konservative Geldanlagen, allerdings unterliegen auch Immobilienaktien hohe Schwankungen (Zum Beispiel schwankte der Wert der Aktie Vonovia in den letzten 3 Jahren bis Juli 2021 zwischen 40 € bis 60 € – als um rund ein Drittel).

      Bei einer Investition als Privatanleger in geschlossene Immobilienfonds kann man schnell Geld verlieren, wenn die Mieteinnahmen ausbleiben, der Gebäudewert sinkt oder sich Wohnimmobilien nicht verkaufen lassen. Außerdem müssen oft Anteile an offenen und geschlossenen Immobilienfonds lange gehalten werden (24 Monate Haltedauer und 1Jahre Rückgabefrist). Auch die Kosten sind bei Immobilienfonds oft hoch und bestehen aus Verwaltungsgebühren, Gewinnbeteiligungen und Ausgabeaufschlägen von bis zu 6 % beim Kauf. Auch eine Abgeltungssteuer von 25 % beim Verkauf gehört zu den „Steuerfallen“ des Fiskus. Gut bei Immobilienfonds ist die Risikostreuung bei einem weltweiten Immobilienimperium.

      Wer dagegen selbst eine Wohnung kaufen und vermieten möchte, hat einige Vorteile. Wichtig ist es eine gute Immobilienrendite durch möglichst hohe Miet-Einnahmen und einen hohen Wertzuwachs zu erzielen. Deshalb sollten die Ausgaben für Kauf und die Kaufnebenkosten beim Erwerb von Mietobjekten möglichst gering sein. Wichtig sind auch die Umgebungsfaktoren, die monatliche Belastung durch Kreditraten, die Immobilienentwicklung, notwendige Modernisierungen und wenige Mieterwechsel.

      Vermögensaufbau und Zusatzeinkommen durch Immobilien

      Wer gerne ein Zusatzeinkommen erzielen oder Vermögen durch den Kauf einer Renditeimmobilie aufbauen möchte, muss einige wichtige Faktoren berücksichtigen. Immobilienaktien mit einer Gewinnbeteiligung erzielen in Zeiten der Zinskrise häufig nicht den gewünschten Überschuss. Zusätzlich können Immobilienaktien stark schwanken, was ein auf Sicherheit bedachter Privatanleger gerade nicht will. In manchen Fällen ist sogar eine Haltedauer vorgegeben.

      Besser ist eine Investition in eigene, solide Sachwerte, mit einem hohen Gebäudewert, einem kontinuierlichen Wertzuwachs und positiven Umgebungsfaktoren.

      Allerdings gilt es beim Kauf einer Eigentumsimmobilie einiges zu beachten, Steuerfallen beim Fiskus zu vermeiden, Spekulationsfristen einzuhalten, keine überhöhen Bauzinsen zu akzeptieren sowie die Bausubstanz, die Mieteinnahmen und evtl. anfallende Kosten für eine Modernisierung zu berücksichtigen.

      Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte sich von Immobilienexperten durchgerechnete Vorschläge für lohnenswerte Renditeimmobilien unterbreiten lassen.

      Die beste Strategie, um mit Immobilien Geld zu verdienen und ein Vermögen auszubauen, besteht darin eine Wohnung mit guter Bausubstanz in guter Lage zu kaufen und zu vermieten, die eine hohe Mietrendite und einen guten Wertzuwachs verspricht.
      Das Erfolgsrezept für Mietobjekte als Anlageobjekt lautet: Sich von Immobilienprofis eine geeignete Renditeimmobilie mit Full-Service vorschlagen zu lassen, bei der der Erfolg bereits durchgerechnet ist. Vorteil: statt langwierigem Suchen und hohem Risiko auf das falsche Pferd zu setzen, bequem geeignete Vorschläge erhalten, günstige Finanzierungsvorschläge erhalten und später ein professionelles Verwaltungs- und Mietermanagement genießen.

      Kostenlose Experten-Beratung und gute Angebote von Renditeimmobilien

      Wer als Immobilieninvestor mit Immobilien Geld verdienen will und nicht über ein profundes Basiswissen der Anlageform „Hausbau“ bzw. dem „Kauf einer Eigentumsimmobilie“ verfügt, sollte sich unbedingt von Experten für Renditeimmobilien beraten lassen.

      Denn es sind zahlreich Faktoren zu berücksichtigen wie die Einschätzung der Baukosten, die Zinsbindung, der Bodenwert, die Möglichkeiten der Untervermietung, Kurzzeitvermietung und Langzeitvermietung, die Monatsbelastung, der Verdienst durch die Vergütung der Miete, die Möglichkeiten einer Modernisierungsmieterhöhung bei Sanierungskosten, die Berechnung der AFA für die Steuererklärung, die Frage der späteren Selbstnutzung oder die Vermeidung der Spekulationssteuer bei einem späteren Verkauf des Einfamilienhauses oder der Mietwohnung.

      Anders, wie bei einer Diversifikation durch Wertpapiere, gehen Immobilieninvestoren ein Klumpenrisiko beim Kauf einer Renditeimmobilie ein. Deshalb sollte alles genau bedacht werden, um dauerhaft eine hohe Rendite und möglichst noch eine Wertsteigerung zu erzielen. Durch eine gute Expertenberatung lassen sich Risiken reduzieren und solide Renditen erzielen.