Skip to main content

Beste Geldanlage

Geldanlage an der Deutsche Börse mit Bulle

Wer sein Geld möglichst sicher und rentabel anlegen möchte, sollte sein Geld möglichst breit streuen und sich für einen langen Anlagehorizont entscheiden. Historische Auswertungen einer weltweiten Geldanlage in den MSCI World zeigen immer wieder, dass auf lange Sicht durchschnittliche Renditen von mehr als 7 % jährlich möglich sind.


Was ist die beste Geldanlage? Das ist die große Frage!

Was für wen die beste Geldanlage ist, hängt von der persönlichen Situation und den Zielsetzungen ab. Ein junger Mensch mit gutem Einkommen und ohne große Verpflichtungen, der sein Geld langfristig anlegt, kann den Fokus durchaus auf eine höhere Rendite legen, um sich ein hohes Vermögen anzusparen. Ein Rentner sollte dagegen sein angespartes Vermögen möglichst sicher anlegen, um kein Vermögen zu verlieren.

Wer nach der besten Geldanlage sucht, sollte berücksichtigen, dass mehr Sicherheit im Prinzip weniger Rendite bedeutet und mehr Rendite weniger Sicherheit.


2 Anlagegrundsätze sind besonders wichtig

Um bei einer möglichst akzeptablen Sicherheit eine gute Rendite zu erzielen, werden 2 Anlagegrundsätze empfohlen.

1.     Eine weltweite Geldanlage

Durch die Streuung des angelegten Kapitals auf zahlreiche Firmen, Branchen, Länder und Regionen können Einzelrisiken und regionale Fehlentwicklungen abgepuffert werden.

2.     Eine möglichst langfristige Anlage

Es gibt immer mal wieder Krisen und Einbrüche an den Börsen der Welt. Langfristig über einen Zeitraum von 10, 15 oder 20 Jahren hat sich die Weltwirtschaft immer weiterentwickelt, sodass Anleger auf lange Sicht von der Wertentwicklung an den Weltmärkten profitieren konnten. Laut Wikipedia hat sich der MSCI World von 100 Punkten im Jahr 1969 auf ca. 3.200 Punkte im Jahr 2021 entwickelt. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche, jährliche Rendite von ca. 6,75 %.


Aber eine Anlage in Aktien ist doch risikoreich?

Viele Sparer fürchten, mit einer Aktienanlage ihr angelegtes Geld zu verlieren. Wer aber in viele verschiedene Aktien aus allen Kontinenten investiert, verringert die Verlustwahrscheinlichkeit durch Einzelrisiken bestimmter Märkte, Regionen oder Unternehmen erheblich.

Wer sein Geld weltweit verteilt anlegt und einen langen Anlagehorizont von 10, 15 oder 20 Jahren anstrebt, konnte in der Vergangenheit eine Rendite von bis zu 10 % pro Jahr erzielen, was kaum eine andere Anlagemöglichkeit bieten konnte. Außerdem sind Aktien Beteiligungen an Unternehmen, also Sachwerte.

Grundsätzlich sollte man nicht in nur wenige Aktien aus einem Land investieren. Dann damit schafft man ein sogenanntes Klumpenrisiko. Besser ist es, zahlreiche Aktien aus unterschiedlichen Regionen und Branchen zu erwerben. Wem das zu kompliziert ist, der kann sogenannte Index-Fonds (= ETF), die aus vielen Einzelwerten bestehen und Länder, Regionen, Branchen, Themen oder die ganze Welt abdecken (MSCI World).


Aber eine Aktien-Geldanlage ist kompliziert!?

Viele Sparer scheuen eine Aktienanlage, weil es ihnen zu kompliziert erscheint. Dabei geht das heute ganz einfach.

Möglichkeit 1: Hausbank

Wer eine Hausbank mit einem persönlichen Berater hat, lässt sich vom Bankberater am besten einen weltweit anlegenden ETF (= Indexfonds) empfehlen und beauftragt die Hausbank diesen ETF zu kaufen. Vorteil: Man braucht sich um nichts kümmern und hat sein Geld weltweit verteilt, sodass man vor Einzelrisiken gut geschützt ist. Wer sein Geld in der Vergangenheit mehr als 20 Jahre liegen ließ, konnte mit dem MSCI World ETF durchschnittlich etwa 10 % Rendite erzielen. Aus vor 20 Jahren investierten 8000 Euro wären 2022 ca. 22.000 Euro geworden (Quelle: börse.de).

Möglichkeit 2: Robo Advisor

Ein Robo-Advisor ist eine digitale Vermögensverwaltung, bei der man sich online am Computer anmeldet und sein angelegtes Vermögen automatisch von Profis verwalten lässt. Man erhält dazu Vorschläge, die die eigene finanzielle Situation und die Sparziele berücksichtigt. Die Kosten für die Vermögensverwaltung sind gering und die Anmeldung ist einfach per Handy oder Computer möglich. Gleich ausprobieren:

Ginmon

Scalable Wealth

LIQID

WetlInvest

Quirion

Möglichkeit 3: Online-Broker

Ein Online-Broker ist quasi eine Bank, bei der man online ein Konto eröffnen kann, und anschließend per Handy oder PC spielend einfach alle möglichen Aktien, ETFs oder Fonds per Mausklick kaufen kann. Der Handel von Wertpapieren ist sehr einfach online zu geringen Gebühren möglich.

Allerdings muss man sich bei der Nutzung eines Online-Brokers mit den Möglichkeiten der Geldanlage auskennen und möglichst nicht in risikoreiche Einzelaktien investieren. Wer in weltweit anlegende ETFs wie den MSCI World investiert, verteilt sein Geld auf mehr als 1.000 Einzeltitel in zahlreichen Ländern.

Diese Online Broker sind zu empfehlen:

Trade Republic Erfahrung lesen … – Direkt zum Online-Broker „Trade Republic

Scalable Broker Test lesen … – Direkt zum Online-Broker „Scalable Capital

eToro Erfahrungen … – Direkt zum Online-Broker „eToro

Consorsbank Erfahrungen … – Direkt zur Direktbank „Consorsbank

Mein Fazit zur besten Geldanlage

Unter den zahlreichen Anlageformen eignen sich Tagesgeld, Sparbuch oder Festgeld aufgrund der hohen Inflation von ca. 10 % im Jahr 2022 aktuell nur als Sicherheitsbaustein. Selbst wenn man 2 % Zinsen bekommt, verliert man durch die Inflation 8 %.

Immobilien können eine gute Anlagemöglichkeit sein, um unabhängig von Krisen, aktuellen Ereignissen und den Aufs und Abs der Börsen zu sein. Nachteil von Immobilien: Es wird sehr viel Geld gebunden, sodass ein Klumpenrisiko entstehen kann. Außerdem müssen die monatlichen Belastungen gut tragbar sein.

Bei Einzelaktien ist das Verlust-Risiko sehr hoch. Das sollte man den Profis überlassen.

Aktienfonds, die viele Einzelwerte enthalten, geben mehr Sicherheit als einzelne Aktien, sollte aber nicht zu teuer sein. Denn ein hoher Ausgabeaufschlag und die jährlichen Gebühren kosten Rendite.

Sehr preiswert und auf lange Sicht eine gute Empfehlung sind weltweit anlegende Index-Fonds (ETFs), die aus möglichst vielen Einzelwerten aus unterschiedlichen Regionen,
Ländern, Branchen bestehen.

Wer Kosten bei der Geldanlage sparen möchte, kann seine Anlagegelder bei einem Online-Broker (Online-Wertpapierhändler) wie Scalable Capital, Trade Republic oder eToro anlegen und bequem per Handy oder PC verwalten.

Wer sich nicht selbst um seine Geldanlage kümmern möchte, kann sein Geld bei einer Online-Vermögensverwaltung in die Hände von Profis geben, wie

Ginmon

Scalable Wealth

LIQID

WetlInvest

Quirion

Wichtig ist, sehr früh mit dem Geldanlegen anzufangen und eine möglichst lange Laufzeit zu ins Auge zu fassen. Denn auf lange Sicht konnte man als Anleger bei einer weltweit gestreuten Kapitalanlage in der Vergangenheit – trotz aller Krisen und Börseneinbrüche – von sehr respektablen Rendite profitieren und sich so ein beachtliches Vermögen ansparen. Außerdem profitiert man vom Zinseszins-Effekt, der sich summiert. Eine vielversprechende Möglichkeit sind EFT-Sparpläne bei Online-Brokern, bei denen man monatlich einen gewissen Betrag anlegt. Dadurch erreicht man zusätzlich eine stetige Vermögensentwicklung.

Tipps und Informationen: Was macht ein Robo Advisor?

Ein Sparplan ist als Geldanlage eine gute Idee

Vorteil eines Sparplans: Man zahlt monatlich eine Sparrate ein und kann sich durch die Einzahlungen, die erzielte Rendite und den Zinseszins nach Jahren über eine ordentliche Summe freuen, ohne dass es „Weh getan“ hat. ETF-Aktien-Sparpläne können besonders lohnend sein.

Bereits für Kinder bieten sich Sparpläne an. Bei einigen Robo Advisorn und Online-Brokern kann man bereits ab monatlichen Sparbeträgen von 25 Euro investieren. Mit geringen Sparraten von 50, 100, 150 oder 200 Euro lässt sich per Sparplan sehr leicht ein Vermögen aufbauen.

Weiterer Vorteil von Sparplänen: Durch die monatlichen Einzahlungen vermehrt sich das Geld besonders kontinuierlich, ohne große Schwankungen. Durch den Zinseszins-Effekt summiert sich das angesparte Vermögen eines Sparplans besonders gut. Sparpläne können bei vielen Online-Brokern flexibel geändert, ausgesetzt oder gekündigt werden. > Mehr zum ETF Sparplan für Kinder

Mehr zu Sparplänen

Direkt zu Ginmon:

Mehr zum Robo Advisor Ginmon

Meine Ginmon Erfahrungen

Erfahrungen mit dem Robo Advisor Scalable Capital

Gute Kapitalanlage: hohe WeltInvest Rendite

Mit Rendite-Immobilien Geld verdienen

Mehr zum Thema Geld anlegen


Ähnliche Beiträge